Seminare in Zeiten von Corona – Jugend präsentiert goes digital

Ein Screenshot eines Webinars mit Trainerin Yvonne Wichan.

Von Jördis Michaelis // 11. Mai 2020


 

In Zeiten von Corona und Social Distancing ist es eine Herausforderung und Chance zugleich, für Bildungsangebote wie Seminare und Trainings neue Formate zu finden. Digitalisierung ist das Wort der Stunde. Wollen wir sozial aktiv bleiben, weiter kommunizieren und uns bilden, müssen wir uns jetzt in der virtuellen Welt bewegen. Wir von Jugend präsentiert nehmen dies als Chance wahr, unsere digitale Präsenz mithilfe von Online-Angeboten auszubauen.

Wir haben uns für die Durchführung von Webinaren entschieden. Ein Webinar (der Begriff ist eine Amalgamierung der beiden Wörter „Web“ und „Seminar“) beschreibt ein live über das Internet durchgeführtes Seminar. Uns ist es ein großes Anliegen, Lehrkräfte in Präsentationsthemen auch während dieser schwierigen Zeit weiterzubilden. Um dem gerecht zu werden, bieten wir unseren Multiplikatorinnen und Multiplikatoren regelmäßig Webinare an und veröffentlichen Tutorials zu unterschiedlichen Präsentationsthemen und digitalen Tools.  Natürlich können die Online-Kurse unsere Präsenzseminare nicht vollständig  ersetzen, das sollen sie auch nicht. Eine direkte soziale Interaktion, Lernmethoden wie Gruppenarbeiten oder Rollenspiele und die nonverbale Kommunikation kommen in der virtuellen Welt zu kurz. Unsere Webinare stellen vielmehr ein neues Format dar, mit dem Wissen und Erfahrungen rund ums Präsentieren vermittelt und ausgetauscht werden können. Und ein Online-Lehrgang hat durchaus handfeste Vorteile gegenüber „analogen“ Veranstaltungen. Beispielsweise ist es auch Lehrerinnen und Lehrern möglich, an den Webinaren teilzunehmen, die es bislang zu den Präsenzseminaren zeitlich nicht einrichten konnten oder für die der Veranstaltungsort einfach zu weit entfernt war. Auch die einstündige Dauer der Online-Kurse ermöglicht mehr Lehrkräften dabei zu sein. Zudem haben aufgrund einer höheren Teilnehmendenkapazität - im Vergleich zu den herkömmlichen Seminaren - deutlich mehr Lehrerinnen und Lehrer die Chance, teilzunehmen. Wir durften bei unseren bisherigen Webinaren bis zu 80 Teilnehmende gleichzeitig begrüßen.

Es gab bereits fünf Online-Kurse, unter anderem zum Umgang mit „PowerPoint“, über „Lebendige Sprache“ und „Online-Präsentationen mit Schülerinnen und Schülern“. In diesen virtuellen Lehrgängen teilen die Jugend präsentiert-Trainerinnen und Trainer Impulse aus den Trainings mit den Lehrkräften in einer Videokonferenz, wobei die digitalen Möglichkeiten der Konferenz-Plattform für die Wissensvermittlung und den Austausch mit sowie zwischen den Teilnehmenden genutzt werden.

Auch für technische Unterstützung der Teilnehmenden ist gesorgt: Zu Beginn des Online-Kurses erfolgt eine kurze Einweisung. Für eventuell auftauchende technische Probleme stellen wir in jedem digital stattfindenden Training einen Technik-Beauftragten zur Verfügung. Dieser ist während der Veranstaltung durchgängig telefonisch erreichbar und versucht, auftretende Probleme zu beheben.

Ein Pluspunkt des Webinars ist die unmittelbare Kommunikation der Teilnehmenden während des virtuellen Seminars. Fragen und Anmerkungen können über die Chatfunktion direkt in die Veranstaltung mit eingebracht werden. Um Wissen interaktiv zu vermitteln, binden die Trainerinnen und Trainer Gruppenarbeiten oder kleine Experimente, zum Beispiel in Form einer Umfrage, ein. Es ist spannend, sich darauf einzulassen.

Wir freuen uns sehr, dass unsere bisherigen Seminare so einen positiven Anklang gefunden haben. Am Ende der Online-Kurse benutzten Teilnehmende die Chatfunktionen für ein motivierendes Feedback. Während des Jugend präsentiert Kids-Seminars mit dem Thema „Bedeutung der Sprache beim Präsentieren“ schrieb einer der Grundschullehrkräfte: „Die Ideen sind super! Vielen Dank. Ich kann sie gut bei meinen Grundschülern umsetzen. Auch in der ,digitalen Klasse’.“ In einem weiteren Kommentar hieß es: „Danke für den Input mit den Übungen – die kommen gleich in das Portfolio!“

Wir, das Team von Jugend präsentiert, wünschen uns, Sie bald in persona wiederzusehen. Bis dahin freuen wir uns, dass wir trotz Social Distancing mit Ihnen, zumindest virtuell, in Kontakt bleiben können.

 

Fotos: © Jugend präsentiert


Jördis Michaelis
Projektbüro // Wissenschaft im Dialog Berlin