Die Schulwettbewerbe feiern Premiere


Von Yvonne Wichan // 9. März 2018


In den knapp 6 Jahren, die ich nun schon für Jugend präsentiert im Einsatz bin, hat sich im Projekt einiges bewegt. So auch beim Wettbewerb. Angefangen hat er 2012 in der Jugend präsentiert-Pilotphase mit gerade mal 100 Schülerinnen und Schülern, überwiegend aus den südlichen Bundesländern kamen. Seitdem hat sich eine Menge getan bei den Teilnehmerzahlen (im letzten Jahr waren es um die 1200 Teilnehmer), bei der regionalen Verbreitung, aber auch bei der Struktur des Wettbewerbs. Mit der Qualifikationsrunde, die im Mai 2015 ihre Premiere gefeiert hat, wurde der Wettbewerb erweitert, um noch mehr Schülerinnen und Schüler mit auf den Weg nehmen zu können. Statt der ursprünglich vier Qualifikationen gibt es nun sechs. In diesem Jahr finden sie in Hamburg, Dreieich, Wuppertal, Buchloe, Braunschweig und Würzburg statt. Auch die eine Präsentationsakademie wurde schnell zu voll und so veranstalten wir seit dem letzten Jahr drei davon – in Hamburg, Göttingen und Heidelberg. Man kann also mit recht sagen, dass der Wettbewerb wächst und gedeiht und so freut es mich, dass wir in der aktuellen Runde den Wettbewerb um einen weiteren Baustein erweitern konnten: den Schulwettbewerb.

Wenn man ein neues Projekt startet oder wie hier ein neues Element in den Wettbewerb einführt, dann ist es natürlich immer besonders spannend zu erfahren wie es angenommen wird, sprich: Werden da überhaupt Schulen teilnehmen? Für mich persönlich war es schön zu sehen, dass sich die Frage ganz klar mit ja beantworten lässt. Bereits im ersten Durchlauf haben sich 22 Schulen angemeldet, so dass knapp 1600 Schülerinnen und Schüler an Schulwettbewerben teilgenommen haben. Einer dieser Schulwettbewerb fand am Carl-Bosch-Gymnasium in Ludwigshafen statt und ich war sehr gespannt, mir vor Ort einen Eindruck machen zu dürfen. Als Jugend präsentiert-Schule und mit so engagierten Multiplikatorinnen wie Frau Froeba und Frau Rieger wurde hier gleich groß gedacht und so nahm eine ganze Jahrgangsstufe am Wettbewerb teil. Alle Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe präsentierten bereits im November in ihren Klassen, um die jeweils drei besten Zweierteams zu finden. Aus dieser Gruppe wurden an einem weiteren Präsentationstag in direkter Konkurrenz die Plätze 1-3 bestimmt und genau diese drei Gruppen wollte ich mir nun live ansehen.

Gelegenheit bot sich mir dazu im Rahmen einer Abendveranstaltung am Carl-Bosch-Gymnasium. Drei schöne Präsentationen über die Feuchten Mittelbreiten, Faultiere und den Winterschlaf bei Murmeltieren wurden hier vor Lehrer*innen, Eltern und Mitschüler*innen gehalten, um die Schulgemeinschaft über die Jugend präsentiert-Aktivitäten auf dem Laufenden zu halten. Die positive Anspannung und die Freude der Schulgewinner am Präsentieren übertrugen sich sofort auf uns Zuhörer und so gab es am Ende großen Applaus. Mein Ausflug nach Ludwigshafen war auf jeden Fall ein tolles Erlebnis, denn was ich mir vom Schulwettbewerb gewünscht habe, konnte ich hier am Paradebeispiel beobachten: Aktive, engagierte Schüler*innen, die Spaß am Präsentieren haben, Multiplikatorinnen, die mit Engagement am Projekt Jugend präsentiert arbeiten und eine Schulgemeinschaft, die dies wertschätzt. Ich freue mich schon darauf, weitere Schulwettbewerbe zu besuchen und wer jetzt Lust bekommen hat, im nächsten Jahr einen eigenen Wettbewerb an der Schule durchzuführen, der findet unter www.jugend-praesentiert.de/lehrer/schulwettbewerb alle wichtigen Informationen.

Bilder: © Jugend präsentiert


Yvonne Wichan

Forschungsstelle // Universität Tübingen

 

Die Schulwettbewerbe feiern Premiere | Jugend präsentiert

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.