10 Fragen an Yvonne Wichan

Yvonne Wichan

Von Maximilian Beyer und Karin Stork // 27. Oktober 2021


Präsentieren über das Präsentieren! Yvonne Wichan ist von Anfang an dabei und arbeitet nun schon seit zehn Jahren bei Jugend präsentiert. Was ihr bei Jugend präsentiert am meisten Freude bereitet, warum MINT-Fächer sie faszinieren und unter welchen Umständen sie gerne selbst präsentiert, erzählt sie im „10 Fragen an..."-Interview.

 

1. Wie bist du zu Jugend präsentiert gekommen?

2011 habe ich an einem Praxisseminar von Prof. Dr. Olaf Kramer teilgenommen und durfte dort eine erste Übung von JP anleiten. Kurze Zeit später wurde mir eine Hilfskraftstelle und gleich nach dem Studium eine Vollzeitstelle angeboten.

2. Wie stehst du heute in Verbindung mit Jugend präsentiert?

Einmal Blut geleckt bin ich von Jugend präsentiert nicht mehr losgekommen und arbeite immer noch an der Forschungsstelle.

3. Was ist deine schönste Jugend präsentiert-Anekdote?

Da könnte ich nach 10 Jahren vermutlich ein Buch schreiben. Eine Anekdote auszuwählen ist da schwer, aber es freut mich immer am meisten, wenn mir jemand erzählt, dass ihm die Teilnahme bei Jugend präsentiert in der Schule oder später im Studium geholfen hat.

4. Jugend präsentiert ist für mich…

... eine inhaltlich wertvolle Sache und menschlich wie eine große Familie.

5. In 3 Worten – wie muss für dich eine gute Präsentation aussehen?

informativ, anschaulich und authentisch

6. Selbst präsentieren oder lieber im Publikum sitzen?

Beides macht mir richtig Spaß und beides gehört glücklicherweise zu meiner Arbeit bei Jugend präsentiert.

7. Welche Disziplin im MINT-Bereich fasziniert dich am meisten?

Zur Schulzeit hätte ich vermutlich Biologie gesagt, aber heute ist es eigentlich der ganze MINT-Bereich.

8. Warum?

In allen Bereichen gibt es so viele spannende Fragen und faszinierende Antworten. Man kann so viel über die Welt um einen herum erfahren und ich bin einfach ein sehr neugieriger Mensch.

9. Welchem Publikum würdest du gerne mal welches Thema präsentieren?

Ich rede natürlich gerne über das Präsentieren und solange es ein interessiertes, offenes Publikum ist, ist da jeder willkommen.

10. Was ist dein ultimativer Tipp für eine gelungene Präsentation?

Habe eine klare inhaltliche Botschaft und nimm dir genug Zeit, die Präsentation vorzubereiten und zu üben.

 

Foto © Gerhard Kopatz für Jugend präsentiert


Maximilian Beyer und Karin Stork

Projektbüro // Wissenschaft im Dialog Berlin